3½ minuten - das Fastenprojekt 2016

Du liebst knackige Workouts? Dann sind die täglichen 3½ Minuten-Übungen perfekt für dich. Auf das Schnell-Workout für die Fastenzeit schwören nicht nur Hochleistungskleriker, sondern auch immer mehr Hobbykatholik*innen. Der Grund: Diese 210 Sekunden verlangen dir zwar alles ab – sie sind aber auch extrem effektiv. Denn im Gegensatz zu den üblichen Vorsätzen in der Fastenzeit gehst du mit diesen Übungen an die ultimative Belastungsgrenze. Zudem sorgen sie für einen erheblichen Nachwirkeffekt, der für 24 Stunden aufrechterhalten bleibt.

Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen haben wir den optimalen Trainingsplan entwickelt, der dich über die Dauer von 40 Tagen bis Ostern topfit werden lässt – und zwar auf den Punkt. Die täglichen 3½ Minuten-Intervalle trainieren deine Skills in den Bereichen geistig, persönlich, spirituell, politisch, sozial und körperlich. Jeden Wochentag einen.

zum täglichen Fitnessprogramm
für ein App-loses Workout

zu den Workout-Erfahrungen
zum Lesen und selbst kommentieren

Ab Aschermittwoch, 10. Februar 2016, geht’s los.

"drei für eine" - die fastenChallenge 2015

In der Fastenzeit 2015 hieß es: Wir fordern dich heraus - mit deinem Gewissen, in deinem Alltag, gegen deinen inneren Schweinehund. Jeden Mittwoch in der Fastenzeit stellten wir zwei neue Herausforderungen vor.

Auf fastenchallenge.kjg-koeln.de könnt ihr euch Herausforderungen wie "Drei, zwei, eins... - keins!" oder "Status: nicht verfügbar" weiterhin anschauen.

"ohne weiteres" - das Fastenprojekt 2014:

Bei dem Fastenprojekt 2014 stand alles unter dem Motto "ohne weiteres". Ohne weiteres auf das Internet zu verzichten? Oder auf Kaffee, Zögern, Routine, Fernsehen .... Unsere Testimonials haben es getestet und über ihre Erfahrungen und so manches mal über Entzugserscheinungen berichtet. Hier könnt ihr nachlesen, wie es unseren Testimonials in der Fastenzeit ergangen ist: http://ohneweiteres.kjg-koeln.de/

mixtape - deine Soundtracks zur Fastenzeit

In den Fastenzeiten 2011 und 2013 gab es täglich einen neuen Song bzw. ein Musikvideo. 40 Tage lang - bis Ostern. Rock, Indie, Hiphop, Mainstream, Oldies usw., gemixt wurde was gefiel. Zu jedem Track gab es Impulse, Fragen, kleine Aktionen und Herausforderungen, die jeden Tag in der Fastenzeit zu etwas Besonderem machten. Die mixtapes stehen weiterhin auf mixtape.kjg-koeln.de und mixtape-zwei.kjg-koeln.de online.

Außerdem gibt es das Buch "mixtape - Popsongs für spirituelle Zeiten" im Verlag Haus Altenberg.